Fotograf auf den Kontinenten der Welt, ständig unterwegs mit der Kamera, immer auf der Suche nach guten Fotoreportagen, das war Arnold Schnittgers Leben. Dann wurde sein Sohn Nico geboren. Nun ist er auch ständig unterwegs. In Deutschland. Er hat die Kamera eingetauscht in Windelpakete und das Flugzeug gegen einen Rollstuhl. Für Nico.

Julia Würthen wurde mit einer schweren Form von Spina bifida und Hydrocephalus geboren. Die Ärzte prognostizierten ein schwerstbehindertes, betreutes Leben für die kleine Julia, die als Kleinkind zwei Jahre lang nach diversen OPs ein Ganzkörper-Schalenkorsett tragen musste. Grotesk wirkt im Rückblick, dass ihren ersten Rollstuhl der Vater gebaut hat, da Julia´s Krankenkasse keine Kosten übernehmen wollte. Begründet wurde dies mit der Argumentation, dass sie sich mit diesem Krankheitsbild niemals alleine fortbewegen könne und deshalb keinen Rollstuhl benötigt.