„JOIN Act with Purpose“ – ist eine mitarbeiterorientierte Initiative von Teleflex zielgerichtet zu handeln. Wir bei Teleflex sind uns einig, dass das, was wir jeden Tag tun, einen Unterschied macht. Die Initiative wird von vier Säulen unterstützt: Gemeinschaft, humanitäre Hilfe, Umwelt und Wirtschaft mit Nachhaltigkeit als roter Faden, der sich durch jede der Säulen zieht. Unter dem Dach von JOIN haben Mitarbeiter weltweit mitgemacht und verschiedenste Aktionen unterstützt. JOIN erinnert jeden von uns daran, dass wir alle die Macht haben, einen bedeutenden Beitrag und positive Auswirkungen auf die Welt zu leisten.

Anfang Februar treffen sich bereits zum vierten Mal Rollstuhlfahrer/innen aus ganz Europa zu einem länderübergreifenden Monoski-Event. Teleflex unterstützt diese Veranstaltung als Partner, die in Folgaria im Skigebiet Alpe Cimbra stattfindet. Auch für deutsche Monoskifahrer/innen sind wieder Plätze reserviert.

»Warum in die Ferne schweifen, wenn…« – nicht zuletzt in Zeiten von Covid-19 gibt es einen stärkeren Fokus auf Urlaub in der Heimat. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Broschüre »Urlaub ohne Hürden im Teutoburger Wald« vor, die von der Europäischen Union und dem Land NRW gefördert wurde und vielseitige Möglichkeiten aufzeigt, erholsame und barrierefreie Tage im Teutoburger Wald zu erleben.

Im vergangenen Jahr fand erstmalig ein Anna Schaffelhuber Camp statt. Auf Grund des großen Erfolgs und der enorm positiven Rückmeldungen, entschieden sich Anna Schaffelhuber und die veranstaltende Agentur Y.E.S. Sportmarketing in diesem Jahr drei „Grenzenlos Camps“ zu veranstalten, die allesamt unter Berücksichtigung der einzuhaltenden Vorgaben hinsichtlich Covid-19 im August stattfanden. Teleflex war auch in diesem Jahr Partner der Veranstaltungsreihe. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick der umfangreichen und spannenden Aktivitäten der „Grenzenlos Camps“ anhand eines Berichts, den uns Y.E.S. Sportmarketing zur Verfügung gestellt hat.

Für die kommende Ski-Saison gibt es wieder ein ganz besonderes Familien-Angebot der YES Sportmarketing GmbH. Teleflex unterstützt als Partner diesen Skikurs für Kinder- und Jugendliche, der im Skigebiet St. Anton bei Ladurns stattfindet.

Im schönen Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien findet sich der erste prämierte E-Bike-Weg Europas: der Drauradweg. Er führt durch fast unberührte Natur und garantiert, an der Südbahnstrecke gelegen, optimale Mobilität. Er verbindet warme Alpenbadeseen mit schroffen Bergformationen, lebendige Städte mit verträumten Dörfern, Vielfalt mit Schönheit und Qualität. Gerda Pamler hat sich mit dem Handbike auf den Weg gemacht.

Marine Barnérias (damals 21 Jahre) ist Studentin der Wirtschaftswissenschaften, eine junge Frau voller Lebenslust und Power, die 2015 an einem Uni-Wettkampf teilnimmt, währenddessen sie eine plötzliche Einschränkung ihres Sehfeldes bemerkt. Sie misst alldem vorerst wenig Bedeutung bei, bis sie kurzfristig nahezu erblindet und einen Augenarzt aufsucht, der sie sofort und mit höchster Dringlichkeit an einen Neurologen verweist. Nach mehreren nervenaufreibenden Untersuchungen steht die Diagnose fest: MS. Multiple Sklerose.

Bereits seit einigen Jahren begleitet Teleflex als Partner das TetraTeam. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Tetraplegikern, welcher im Jahre 2009 von den Gründungsmitgliedern Jürgen Winkler und Bernd Jost ins Leben gerufen wurde, um Tetraplegikern die Faszination des Handbikes näher zu bringen. Da aus der anfänglich rein sportlichen Motivation mittlerweile viel mehr entstanden ist, möchten wir das im vergangenen Jahr gefeierte 10-jährige Jubiläum zum Anlass nehmen, um Ihnen das Team und die Aktivitäten näher vorzustellen.

Mit dem Sommer und den wärmeren Temperaturen steigt die Reiselust und die ersten Planungen für Urlaubsreisen werden in Angriff genommen. Teleflex bietet mit seinem Hilfsmittelpass einen unverzichtbaren Begleiter für Ihre Reiseplanungen.

Die vom 23.-26. September 2020 geplante Durchführung der RehaCare-Messe wurde von der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf abgesagt. Grundsätzlich ist die Durchführung von internationalen Großveranstaltungen, als solche ist die weltweit größte Fachmesse für Rehabilitation und Pflege zu bezeichnen, nach wie vor nicht möglich.