Stay Connected: Der Welt-MS-Tag 2021 verbindet

Am 30. Mai 2021 fand der Welt-MS-Tag zum 13. Mal statt, der für die weltweit 2,8 Millionen MS-Erkrankten Unterstützung mobilisieren will und über die Erkrankung aufklären möchte. Mit Blick auf die Corona-Pandemie wurde das diesjährige Motto gewählt: „Stay Connected. Wir bleiben in Verbindung!“ Mit der bundesweiten Kampagne verknüpft die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) auch die Botschaft: Gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung setzen – mit Geschichten, die Mut machen und einer virtuellen Umarmung, die mehr sagt als 1.000 Worte.

In Deutschland sind aktuell ca. 250.000 Menschen von Multiple Sklerose (kurz MS) betroffen, etwa 15.000 Mal im Jahr lautet die Diagnose MS. Für die Erkrankten ist dies häufig ein Schock, der viele Fragen nach sich zieht, angesichts der noch immer unheilbaren Krankheit. Was Leben mit MS bedeutet und wo Hilfe zu finden ist, darüber informierte die DMSG im Rahmen des Welt-MS-Tages.

Rund um den Welt-MS war es das Anliegen des DMSG Verbindungen zu schaffen zwischen Menschen mit MS und den Hilfsangeboten, positive Beispiele vorzustellen und ein Zeichen der Solidarität zu setzen im Kampf gegen die Erkrankung. In zahlreichen Aktionen in den Sozialen Netzwerken und auf den Internetseiten der DMSG und der Landesverbände konnten MS-Erkrankte und ihre Angehörigen ihre Erfahrungen teilen und zeigen, welche Verbindungen ihnen geholfen haben. Darüber hinaus gab es auch einen Kreativ-Wettbewerb zu der Fragestellung „Was verbindet Sie mit MS? Woraus schöpfen Sie Hoffnung?“. Hierbei konnten Beiträge in Bild- oder Textform, musikalisch oder beispielsweise als Video eingereicht werden, die anderen MS-Betroffenen Kraft schenken sollten.

Weitere Informationen zur Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft und zum Welt-MS-Tag 2021 finden Sie unter: www.dmsg.de

Bildquelle: Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V. (DMSG)