Vernissage von Gerda Pamler am 21. Juni 2021

Gerda Pamler werden viele zunächst mit ihrer sehr erfolgreichen Karriere als Parasportlerin in Verbindung bringen oder durften sie auf einer der Veranstaltungen, die Teleflex als Partner begleitete, kennenlernen, die sie federführend plante und mit umsetzte – seien es die Handbike-Reisen oder die Skiausfahren für Kinder- und Jugendliche. Was jedoch bisher weniger in den Fokus rückte ist, dass Gerda Pamler eine sehr talentierte Malerin ist, deren Ausstellung vom Kulturreferat der Stadt München gefördert wird.

Gerda Pamler war jahrelang im Leistungssport unterwegs und hat mehrere paralympische Medaillen eingesammelt. Als Rollstuhlfahrerin trifft man sie im Winter gern im Monoski, im Sommer ist sie mit dem Handbike oder Kajak unterwegs. Den Ausgleich zum Sport findet sie in der Malerei.

Schon als Jugendliche zeigte sich ihr Talent. Damals startete sie mit Seidenmalerei und Airbrush. Heute sind es Acrylfarben, Pigmente und Tuschen, die sie begeistern. Auch mit Spachtelmassen experimentiert sie und lässt dabei spannende Strukturen entstehen. Ihre Werke strahlen eine gewisse Harmonie und Dynamik aus, mal bunt abstrakt, dann wieder sanft und ruhig. Generell zieht sie viel Inspiration aus der Natur, lässt ihre Umgebung auf sich wirken und setzt die Eindrücke in ihren Bildern auf ihre ganz eigene Art um. Auf einen Stil festlegen? Das ist nicht Gerda Pamlers Art. Ausprobieren, Neues testen und vielleicht auch mal feststellen: so nicht. Eben einfach kreativ sein, „weil’s Spaß macht“, was auch das Motto ihrer Ausstellung ist.

Die Vernissage findet am 21.06.2021 um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist vom 21.06. bis zum 09.07.2021 zu sehen – jeweils in der Kultur-Etage Messestadt Riem, ein durch die Landeshauptstadt München gefördertes Stadtteilkulturzentrum. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
U2 Messestadt West
Mittelbau Riem Arcaden (östlicher Seiteneingang)
Erika-Cremer-Str. 8, 3. Obergeschoss
81829 München

Ausstellungszeiten:
Mo – Do: 9 -12 und 18 -21
Di + Do auch 16 -18 Uhr

Je nach weiterer Entwicklung der Corona-Pandemie möchten wir empfehlen sich vor Anreise über die Homepage der Kultur-Etage zu informieren, ob die oben genannten Veranstaltungen wie geplant stattfinden (www.kulturzentrummessestadt.de).

Weitere Informationen zu Gerda Pamlers Werken finden Sie unter www.gerda-pamler.com.

Text- und Bildquelle: Gerda Pamler